Watchface Handheld Settings

Category: 

Im letzten Teil dieser Tutorial Serie haben wir gelernt, wie man eine Konfigurationsaktivität auf der Smartwatch selbst hinzufügt. Diesmal verlagern wir den Einstellungsbildschirm auf das angeschlossene Handy. Dies kann für komplexere Einstellungen sinnvoll sein, da Wearable Geräte aufgrund ihres kleinen Bildschirms nur begrenzt viele Informationen und Einstellungen anzeigen können.

Dieser Artikel baut auf dem Artikel "Watchface Wearable Settings" auf. Daher empfehlen wir euch den zuerst zu lesen.

Intent zur Konfiguration

Auch für die Handheld App müssen wir ein neues Metadatum in den Service des Watchfaces integrieren.

<meta-data
 android:name="com.google.android.wearable.watchface.companionConfigurationAction"
 android:value="com.infectedbytes.example.watchface.samplewatch.CONFIG_DIGITAL" />

Aus wearableConfigurationAction wird nun companionConfigurationAction.

Handheld Activity

Anschließend erstellen wir auch hier eine neue Aktivität. Allerdings müssen wir diesmal darauf achten, dass wir diese auch innerhalb des mobile Projekts erstellen.

Nun müssen wir auch dieser Aktivität einen intent-filter geben. Da diese zum mobile Projekt gehört, müssen wir dementsprechend auch das Manifest von diesem Projekt öffnen.
In dem dort neu entstandenen activity Tag fügen wir wieder den folgenden filter hinzu:

<intent-filter>
  <action android:name="com.infectedbytes.example.watchface.samplewatch.CONFIG_DIGITAL" />
  <category android:name="com.google.android.wearable.watchface.category.COMPANION_CONFIGURATION" />
  <category android:name="android.intent.category.DEFAULT" />
</intent-filter>

Wenn das alles erledigt ist, können wir einmal das Watchface neu kompilieren und auf unserer Uhr starten. Anschließend müssen wir noch die Companion App auf unser Smartphone übertragen. Dazu müssen wir einmal den Build Type von wear auf mobile ändern.

Wenn beide Apps auf den jeweiligen Geräten installiert sind, können wir die Android Wear Companion App öffnen und sehen auch auf dem Smartphone ein Zahnrad.

Auf der nächsten Seite findet ihr den Code der beiden Manifest Dateien.